War schon mal schnuppern….

 Kurz vor der Eröffnung des neuen Gründerzentrum auf dem Campus der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) erhalte ich einen ersten Einblick durch GWC-Chef Torsten Kunze. Auf Start Ups und Gründer warten eine attraktive Architektur und eine funktionelle flexible Raumgestaltung. Ich finde eine klasse Lösung und ein Hingucker an der Uni.
Offizielle Eröffnung am 15.10.2021.

Brandenburger Haushalt 2022

Heute wurde durch die Finanzministerin des Landes Brandenburgs der Haushalt für das Jahr 2022 in das Parlament eingebracht. Dazu gab es eine erste Aussprache im Parlament bevor der Haushalt in die Ausschüsse geht und dann Ende des Jahres abschließend beschlossen werden soll.

Weitere 435 Millionen Euro für Strukturentwicklung Lausitz!

Die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) Lausitz der Landesregierung hat heute weitere 15 Projekte zur Lausitzer Strukturentwicklung bestätigt. Damit können für diese Projekte jetzt die Förderanträge bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden. Die Gesamtinvestitionssumme für diese Vorhaben beläuft sich auf rund 435 Millionen Euro.
Die Projekte sind im Rahmen des Werkstattprozesses der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH (WRL) qualifiziert worden.

Ortsteilrundgang in Cottbus-Sielow

Zusammen mit dem Oberbürgermeister und vielen Bürgern. Sielow hat sich hervorragend entwickelt. Der Rodelberg mit den vielen Spielmöglichkeiten wird gut angenommen. Kleinere Probleme wurden besprochen und als Hausaufgabe mitgenommen.

Leider...

... hat Markus Niggemann nicht das Direktmandat für Cottbus und Spree-Neiße errungen und somit zieht er leider nicht in den Bundestag ein. Er hat hart und ehrlich gekämpft, dafür herzlichen Dank. Er hätte als Lausitzer Stimme dem Bundestag gut getan. Glückwunsch an die SPD, die den Wahlkreis gewonnen hat.

Jubiläum. 30. Benefizkonzert zu Ehren Albert Schweitzer am Konservatorium Cottbus.

Als Schirmherr dieses Konzertes bedanke ich mich für die Treue, für die Spenden und bei denjenigen, die zum Gelingen der Konzerte beigetragen haben. Insgesamt wurden über 60 000 Euro Spenden gesammelt, die für die medizinische Versorgung in Afrika genutzt werden konnten.
Danke an die Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums, den Lehrerinnen und Lehrern und den Mitgliedern des Vereins.

Es dürften schon mindestens 19 Jahre her sein...

als ich Markus Niggemann das erste Mal begegnete. Damals beendete er sein Studium an der Viadrina in Frankfurt/Oder, übernahm an dieser Uni eine wissenschaftliche Assistenz und war der Schatzmeister der Jungen Union Brandenburg. Er entschied sich bewusst für die Viadrina, weil er sich für die europäische Idee, aber auch das Nachbarland Polen interessierte. 

Kammerversammlung der Landesärztekammer Brandenburg.

 Wir haben sehr intensiv über das Bundesverfassungsgerichtsurteil zum Recht auf ein selbstbestimmtes Sterben vom 26.2.2020 diskutiert. Dabei hat das Bundesverfassungsgericht klargemacht: es gibt ein Recht, das Leben eigenständig zu beenden. Dieses Recht besteht nicht nur aufgrund einer unerträglichen, unheilbaren oder schweren Krankheit. Zudem hat das oberste deutsche Gericht auf das Recht hingewiesen, Hilfe von Dritten zu ermöglichen. Was bedeutet das für uns Ärzte? Bisher galt, auch in unserer Kammerverfassung, dass die Hilfe zum Töten durch einen Arzt in Brandenburg verboten ist.

Besuch bei der SPREEGAS

Ich lasse mich vom Geschäftsführer Andreas Kretzschmar darüber informieren, welchen Herausforderungen sich die SpreeGas bei der Transformation zur regenerativen Energiewirtschaft gegenüber steht und welchen aktiven Anteil sie dabei spielen will. Insbesondere das Thema Wasserstoff haben wir vertieft.

Ortsteilrundgang Kahren

Stadteilrundgang in Cottbus-Kahren mit OB Holger Kelch und Kämmerer Markus Niggemann. Bürgerhaus, Stadtgarten, Allee und Grundschulanbindung waren Thema.

Das neue Gerätehaus im Cottbuser Süden

Das gemeinsame Gerätehaus von vier Freiwilligen Feuerwehren (Gallinchen, Gaglow, Kiekebusch und Madlow) wurde heute in Cottbus Süd feierlich eröffnet. Damit entsteht hier etwas einmaliges und verbessert die Einsatzbereitschaft der Kameraden und Kameradinnen.

Beim Ortsbeirat Kiekebusch

Markus Niggemann und ich treffen sich mit dem Ortsbeirat des Stadtteiles Cottbus-Kiekebusch. Das, was bewegt, kommt auf den Tisch und wird besprochen. Vieles hat sich gut entwickelt, einiges muss noch angepackt werden. Leider ist nicht alles finanzierbar. Dennoch: Danke an die Aktiven!

Besuch bei einem spannenden und kreativen Duo - STRAUSS und HILLEGAART

Thomas Strauß und Markus Hillegaart kreieren grafische Farbkonzepte für Industriehallen, Werksgebäude, Kraftwerke und Produktionsanlagen.
Das Design, was sie für ihre Kunden entwickeln, passt sich wunderbar an die jeweiligen Umgebungen an. Jeder in Cottbus kennt mit Sicherheit ihre Wandmalereien. Dabei entstehen unglaubliche Illusionen mitten in der Stadt. Danke für ein spannendes Gespräch über unsere Stadt, Politik, Kreativität und Leidenschaft.

Praktikum im Landtag

Merret Gregor studiert in Dresden Politikwissenschaft und schaut mir für einen Monat als Praktikantin über die Schulter. Ich freue mich sehr auf den regen Austausch.

Unimedizin in Cottbus

Prof. Einhäupl stellt heute in der Stadthalle den Bericht der Expertenkommission zum Aufbau einer Universitätsmedizin in Cottbus vor.
Frau Ministerin Schüle bekräftigt dabei die Unterstützung der Landesregierung. Die Expertenkommission hat in ihrem Bericht gezeigt, der Aufbau der Universitätsmedizin in Cottbus ist sinnvoll und möglich. Er stärkt den Wissenschaft- und Gesundheitsstandort Lausitz und wird das großartigste Projekt im Strukturwandel werden.

CDU Landesparteitag

Kanzlerkandidat Armin Laschet mit einer kämpferischen Rede für die Vernunft in der Politik ohne Ideologie und Gängelung.
Auf geht es. Ich bin wieder zum Mitglied des Landesvorstandes gewählt worden.

FFW Dissen

Nach fast vierjähriger Bauzeit werden die Gebäude für die Freiwillige Feuerwehr in Dissen eröffnet. Dafür wurde ein Vier-Seiten-Hof in der Dorfmitte aufwändig saniert. Die Bewohner, Parlamentarier, die Landesregierung, der Landrat und Amtsdirektor, Vertreter der Sorben und natürlich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr feiern ausgelassen den Start.